Dorn- Therapie

Bei Wirbel- und Gelenkfehlstellungen wird durch sanften Druck, unter aktiver Mitarbeit des Patienten, die richtige Position wieder hergestellt. Die Wirbelsäule erfüllt die statische Aufgabe, den Körper zu stützen. Gleichzeitig dient sie als schützende Hülle für das Rückenmark. Eine Irritation der aus dem Rückenmark austretenden Nerven kann zu Schmerzen, Funktionsstörungen und Veränderungen im Gewebe führen.

Durch vorsichtiges, aber gezieltes Verschieben der Wirbel und Gelenke zurück in die Ideallage sollen Blockaden gelöst, Durchblutungsstörungen und Nervenirritationen aufgehoben und so schmerzhafte Bewegungseinschränkungen beseitigt werden.

Breuß Massage

Eine wirkungsvolle Ergänzung zur Dorn-Therapie ist die energetisierende Breuß-Massage, bei der Verspannungen gelöst und die verhärteten Muskelstränge entlang der Wirbelsäule geschmeidig massiert werden sollen.